Küchen-Begriffe

Einbauküche
ist eine auf die Wünsche des Bauherrn, seine familiären Belange und auf die Abmessungen des jeweiligen Raumes abgestimmte Kombination von Küchenmöbeln, -geräten und -zubehör. Sie wird vom Küchenbaufachmann millimetergenau von Wand zu Wand geplant und unter Berücksichtigung der Normen und Sicherheitsbestimmungen fachgerecht eingebaut sowie betriebsfertig installiert. Die Arbeits- und Abdeckplatten sind durchlaufend.

Anbauküche
ist eine Aneinanderreihung einzelner fertiger Schränke und Geräte. Zwischen den nebeneinander gestellten Unterschränken und Standgeräten entstehen – im Unterschied zur Einbauküche – Fugen in den Arbeits- und Abdeckplatten. In der Schweiz sind diese beim heutigen Stand der Küchenbautechnik nicht mehr aktuell.

Küchenzeile
Dabei handelt es sich um eine unveränderbare Kombination von Küchenmöbeln und -geräten zu Teilausstattung nur einer Küchenwand. Diese ist in der Schweiz ebenfalls selten anzutreffen.

Schrank- und Kleinküche
bezeichnet eine Minimalküchenausstattung mit Herd-Kühlschrank-Spülbecken-Kombination, mit Schubladen und Steckdosen, evtl. mit Oberschrank, für 1-Personen-Wohnungen oder Büros.

 

 


Download

zur Zeit keine vorhanden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.